Generationswechsel – Herausforderung für Familienunternehmen

Posted by on Sep 20, 2012 in Konzepte
Generationswechsel – Herausforderung für Familienunternehmen

Nicht nur Familienunternehmen stehen früher oder später vor der Herausforderung eines Generationswechsels.

Wie Medienberichte zeigen, kann das Thema selbst bei großen Konzernen wie Ikea aktuell werden: Anfänglichen Meldungen zufolge sollte die Gesamtverantwortung für das von Ingvar Kamprad gegründete Unternehmen an dessen drei Söhne übergeben werden. Das Dementi ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Kamprad sei als Senior-Berater weiterhin an wichtigen Entscheidungsprozessen beteiligt, so Ikea-Sprecherin Ylva Magnusson.

Obwohl die Herausforderung Generationswechsel vor allem Familienunternehmen betrifft, wird auch am Beispiel des Konzernriesen Ikea deutlich, dass sich viele Unternehmer nicht von ihrer Funktion im Unternehmen lösen können.

Dies ist gut nachzuvollziehen, da viele Unternehmerpersönlichkeiten einen Großteil ihrer Lebensenergie in ihr Unternehmen investiert haben. Wenngleich das Thema in allen Familienunternehmen auf die ein oder andere Weise präsent ist, werden konkrete Maßnahmen zur aktiven Nachfolgesuche sowie der damit verbundenen Qualifizierung geeigneter Nachfolger vielfach vernachlässigt – insbesondere der jeweilige Planungsprozess im Hinblick auf bewusst längerfristig angelegte Vorbereitung von Unternehmensübergaben erscheint verbesserungswürdig.

Bei einem Rückzug der Elterngeneration spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle für einen erfolgreichen Fortbestand des Familienunternehmens. Ein derartiger Veränderungsprozess ist in der Regel mit Irritationen inner- und außerhalb des Unternehmens sowie mit wirtschaftlichen Risiken verbunden. Der Übergabeprozess sollte daher so strukturiert werden, dass er zu einer Neuordnung in den drei Teil-Systemen Unternehmerfamilie, Gesellschafter und Unternehmen führt, die den zukünftigen Herausforderungen gerecht wird.generationswechsel

Generationswechsel erfolgreich gestalten

Essentiell für die erfolgreiche Umsetzung eines Generationswechsels ist ein geklärter Kommunikationsprozess zwischen Eltern- und Nachfolgegeneration mit regelmäßiger Evaluierung. Die Inhaber sollten sich einig sein und geschlossen auftreten, es sollten eine vergemeinschaftete Familienverfassung und Corporate Governance existieren und Unternehmensziele und Strategien müssen klar beschrieben sein und von den Inhabern und allen Führungskräften mitgetragen werden. Auch eine geklärte Erbregelung sorgt für die Vermeidung von unnötigen Unsicherheiten.

Schafft es die Nachfolgegeneration außerdem, das Lebenswerk der Elterngeneration zu würdigen, kann der gesamte Generationswechsel oftmals positiv beeinflusst werden. Mit einem gut geplanten Übergabeprozess wird die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns also signifikant reduziert.

Wir beraten und begleiten Sie beim Generationswechsel

SEDLÁK & PARTNER berät und begleitet Sie bei Generationswechseln und Übergabeprozessen. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen, bezogen auf unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Organisationstypen, passend für unterschiedliche Branchen.

Lesen Sie mehr dazu unter unserem Beratungsthema Generationswechsel.

Kostenlose Informationen zum Generationswechsel anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Firma

Position

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ja, ich möchte kostenlose Informationen.
Ja, ich möchte einen Online-Dialog vereinbaren.
Bitte rufen Sie mich an.

Ihre Nachricht

Leave a Reply

Languages: