Selbsterneuerung gescheitert: Lehre aus dem Fall Nokia

Posted by on Okt 29, 2010 in Konzepte
Selbsterneuerung gescheitert: Lehre aus dem Fall Nokia

Am 27. Oktober 2010 war im Handelsblatt folgende Headline zu lesen: „Der schwerfällige Riese kommt nicht mehr mit“. Interessant ist, dass die Schieflage von Nokia auf unzureichende Beobachtungs- und Interpretationsfähigkeit zurück zu führen ist. Wie in dem angeführten Beitrag zu lesen, passte es einfach nicht in die Vorstellungswelt der Finnen, dass ein Branchenneuling dem Quasi-Erfinder des Mobiltelefons zeigt, wo es langgeht.

„Apple weiß doch gar nicht, wie man Handys baut“
, polterte der mittlerweile zurückgetretene Smartphone-Chef Anssi Vanjoki vor drei Jahren noch dem Handelsblatt gegenüber. Nokia hatte nicht gesehen, dass es Apple nicht um das Bauen von Handys ging. Ein Paradebeispiel für die Selbstbezüglichkeit von Managern und einer ganzen Organisation. Kein Unternehmen kann sich dem Phänomen der Selbstbezüglichkeit entziehen, da eine Organisation nicht sieht was sie nicht sieht.

In unserem Praxis-Tool zur „Vorausschauenden Selbsterneuerung“ zeigen wir Möglichkeiten auf, wie auf Basis der Erkenntnisse der „Neueren Systemtheorie“ die Selbstbezüglichkeit unterbrochen werden kann und sich daraus völlig neue Möglichkeiten der vorausschauenden Selbsterneuerung ergeben.

Wenn Sie erfahren möchten, wie nachhaltig erfolgreiche Unternehmen sich vor der Blindheit der Blindheit schützen, dann kontaktieren Sie uns.

Kostenlose Informationen zu diesem Thema anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Firma

Position

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ja, ich möchte kostenlose Informationen.
Ja, ich möchte einen Online-Dialog vereinbaren.
Bitte rufen Sie mich an.

Ihre Nachricht

Quelle: Postinett, Axel (2010): Die Lehren aus dem Fall Nokia, online unter: http://www.handelsblatt.com/d=HB101027614,_p=1174-,_t=ft_archive [Stand: 18.07.2013].

Leave a Reply

Languages: