Einweihung des neuen Büros in Shanghai

Seit dem 01. Juli 2011 ist SEDLÁK & PARTNER Mieter des brandneuen „Shanghai International Finance Centre“ (IFC), das sich in der Pudong Lujiazui Finance and Trade Zone in Shanghai befindet. IFC ist einer der bekanntesten Wolkenkratzer in Shanghai. In diesem erstklassigen und multifunktionalen Gebäude sind moderne Büros, Business Hotels und Einkaufszentren einquartiert. Unternehmensberatung in Shanghai…

Grundlegende Umwälzungen im Buch- und Verlagsmarkt

Der Buch- und Verlagsmarkt unterliegt derzeit grundlegenden Umwälzungen. E-Books, Veränderung der Verlagssortimente, Internet-User, Social Networks und Blogger bewegen die gesamte Branche. Chris Verlander, Director of Book Segment Marketing, Kodak, gelangt nach einer hochkarätig besetzten Roundtable-Diskussion zum Thema Zukunft der Buch-Publikationen zu dem Fazit: „Obwohl der Wandel zugegebenermaßen sowohl Begeisterung als auch Befürchtungen auslöst, zeigen sich…

Gesamte Lebensmittelbranche erlebt einen Imageverlust

Die aktuell veröffentlichte Studie des Marktforschungsinstitutes tns emnid, Bielefeld, zeigt, dass das Dioxin-Geschehen nicht nur das Vertrauen in die Zulieferer der Lebensmittelhersteller, sondern auch in die Landwirtschaft und den Lebensmitteleinzelhandel massiv beschädigt hat. Wie aus einer Befragung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC unter 200 Betrieben hervorgeht, glauben fast drei Viertel der befragten Unternehmen der Branche, es sei…

Die Rolle von Netzwerken zur Bearbeitung komplexer Herausforderungen unserer Zeit

Dr. Helga Breuninger und Robert A. Sedlák präsentieren anlässlich des 13. Kongresses für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke am 11. Februar 2011 unter der Workshopeinheit A02 von 11:00-13:45 Uhr drei hoch aktuelle Praxis-Beispiele. Ob auf gesellschaftlicher, organisationaler oder personaler Ebene werden wir mit komplexen Herausforderungen konfrontiert, die komplexe Lösungsstrukturen erfordern. Eine Form, diese komplexen Lösungsstrukturen zu…

Wachstum in 2012 deutlich schwächer

2012 rechnen Experten mit nur 1,3 % Wachstum Das für 2011 erwartete Wirtschaftswachstum in Deutschland basiert zu einem Großteil auf statistischen Effekten. „Allein 1,5 Prozentpunkte des für 2011 erwarteten Wachstums sind auf den statistischen Überhang zurückzuführen“, sagt Michael Bräuninger, Konjunkturchef des HWWI. Der DIW-Experte Fichtner prognostiziert für 2012 nur noch ein Wachstum von 1,3%. Diese…

Die Immunkraft von Organisationen gegen Veränderungen überwinden

Warum verharren Organisationen in alten Beobachtungs- und Bewertungsrastern, obwohl sich die relevanten Umwelten schnell und radikal ändern? Wie kann es sein, dass schon frühzeitig zu erkennende Signale nicht aufgenommen, ausgewertet und die damit verbundenen Erkenntnisse in Entscheidungsprozesse eingespeist werden? Wie können Sie sicherstellen, dass Ihre Organisation über die notwendigen Routinen verfügt, Veränderungen aufzugreifen, auszuwerten und…

Potenziale nicht mit Performance verwechseln

Unsere Untersuchungen zeigen, dass bei der Mitarbeiterförderung nach wie vor mehr auf die Performanceals auf das Potenzial von Mitarbeitern geschaut wird. Dies ist hauptsächlich darauf zurück zu führen, dass dem Management im Allgemeinen keine klaren Beobachtungsraster für Potenziale zur Verfügung stehen. Viele Beförderungen laufen daher nach dem Muster „Der beste Verkäufer ist dann auch der beste Verkaufsleiter“. Führungskräften…

Stadtwerke: Die Paradoxie erfolgreich ausbalancieren

Entscheider und Schlüsselspieler eines Stadtwerkes erleben jeden Tag die Paradoxie zwischen der betriebswirtschaftlichen Realität und den fast unendlichen Wünschen und Vorstellungen kommunaler und politischer Stakeholder. In unseren laufenden Projekten in diesem Umfeld haben wir in den letzten Monaten interessante Beobachtungen und Erkenntnisse sammeln können. Dabei haben wir uns intensiv mit folgenden Fragen zu beschäftigen: Worin ist…

Selbsterneuerung gescheitert: Lehre aus dem Fall Nokia

Am 27. Oktober 2010 war im Handelsblatt folgende Headline zu lesen: „Der schwerfällige Riese kommt nicht mehr mit“. Interessant ist, dass die Schieflage von Nokia auf unzureichende Beobachtungs- und Interpretationsfähigkeit zurück zu führen ist. Wie in dem angeführten Beitrag zu lesen, passte es einfach nicht in die Vorstellungswelt der Finnen, dass ein Branchenneuling dem Quasi-Erfinder…

Limetten

Vermeidung von Glasbruch und Glaskontamination

Glasbruch gehört zu den täglichen Phänomenen in einer Produktion, in der Glas befüllt wird. Rückrufaktionen wegen Glaskontaminationen verursachen Imageschäden und horrende Kosten. Der Handel wird immer sensibler und hat entsprechende Krisenstäbeeingerichtet, um bei Kundenreklamationen Rückrufaktionen umgehend anzuordnen. Der Produzent ist oftmals in diese Krisengespräche nicht eingebunden und wird dann zum Handeln gezwungen. Große Markenmussten in…