Urkundenübergabe Wirtschaftsmediation Robert A. Sedlák

Zertifizierung Wirtschaftsmediation

Zertifizierung zum Wirtschaftsmediator Im September 2021 schlossen Robert A. Sedlák und Frédéric Sedlák ihre Wirtschaftsmediationsausbildung an der renommierten Mediationsakademie Berlin bei Dr. Thomas R. Henschel und Anke Weinmar erfolgreich ab und sind seitdem zertifizierte Wirtschaftsmediatoren nach dem Mediationsgesetz. Als Experten für organisationale Veränderungsprozesse begleitet das Team von SEDLÁK & PARTNER anspruchsvolle Transformationsprozesse in Unternehmen. Ob…

Ambidextrie

Ambidextrie – über das gleichzeitige Managen von Kerngeschäft und Innovation

Organisationen müssen ihr Leistungsportfolio beständig erneuern und modernisieren. Das ist nicht neu. Neu jedoch ist die Geschwindigkeit, in der dies geschehen soll – denn durch die Digitalisierung, die komplexen Dynamiken und die zunehmende Undurchsichtigkeit der Märkte haben sich die Innovationszyklen in den letzten Jahren stark beschleunigt. Organisationen sind gefordert, im rasanten Wettbewerb neue und kreative…

Organisationsentwicklung

Interview: Vorausschauende Organisation

Interview mit Robert A. SedlákCEO SEDLÁK & PARTNER | Guest Professor an der ECNU, Shanghai „Mit dem falschen Radarsystem ist der Eisberg nicht früh genug zu erkennen“ Seit August 2018 begleitet SEDLÁK & PARTNER die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) im Zukunftsprogramm DVVision. Im Rahmen von DVVision arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Gesellschaften des…

Lebensmittelindustrie

Gesamte Lebensmittelbranche erlebt einen Imageverlust

Die aktuell veröffentlichte Studie des Marktforschungsinstitutes tns emnid, Bielefeld, zeigt, dass das Dioxin-Geschehen nicht nur das Vertrauen in die Zulieferer der Lebensmittelhersteller, sondern auch in die Landwirtschaft und den Lebensmitteleinzelhandel massiv beschädigt hat. Wie aus einer Befragung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC unter 200 Betrieben hervorgeht, glauben fast drei Viertel der befragten Unternehmen der Branche, es sei…

Organisationsberatung

Die Rolle von Netzwerken zur Bearbeitung komplexer Herausforderungen unserer Zeit

Dr. Helga Breuninger und Robert A. Sedlák präsentieren anlässlich des 13. Kongresses für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke am 11. Februar 2011 unter der Workshopeinheit A02 von 11:00-13:45 Uhr drei hoch aktuelle Praxis-Beispiele. Ob auf gesellschaftlicher, organisationaler oder personaler Ebene werden wir mit komplexen Herausforderungen konfrontiert, die komplexe Lösungsstrukturen erfordern. Eine Form, diese komplexen Lösungsstrukturen zu…

Wirtschaftliche Entwicklung

Wachstum in 2012 deutlich schwächer

2012 rechnen Experten mit nur 1,3 % Wachstum Das für 2011 erwartete Wirtschaftswachstum in Deutschland basiert zu einem Großteil auf statistischen Effekten. „Allein 1,5 Prozentpunkte des für 2011 erwarteten Wachstums sind auf den statistischen Überhang zurückzuführen“, sagt Michael Bräuninger, Konjunkturchef des HWWI. Der DIW-Experte Fichtner prognostiziert für 2012 nur noch ein Wachstum von 1,3%. Diese…

Auswahl und Qualifikation von Nachfolgern im Familienunternehmen

Potenziale nicht mit Performance verwechseln

Unsere Untersuchungen zeigen, dass bei der Mitarbeiterförderung nach wie vor mehr auf die Performanceals auf das Potenzial von Mitarbeitern geschaut wird. Dies ist hauptsächlich darauf zurück zu führen, dass dem Management im Allgemeinen keine klaren Beobachtungsraster für Potenziale zur Verfügung stehen. Viele Beförderungen laufen daher nach dem Muster „Der beste Verkäufer ist dann auch der beste Verkaufsleiter“. Führungskräften…

Selbsterneuerung gescheitert: Lehre aus dem Fall Nokia

Am 27. Oktober 2010 war im Handelsblatt folgende Headline zu lesen: „Der schwerfällige Riese kommt nicht mehr mit“. Interessant ist, dass die Schieflage von Nokia auf unzureichende Beobachtungs- und Interpretationsfähigkeit zurück zu führen ist. Wie in dem angeführten Beitrag zu lesen, passte es einfach nicht in die Vorstellungswelt der Finnen, dass ein Branchenneuling dem Quasi-Erfinder…

Organisation und Personal

Das große Missverständnis mit der Operational Excellence

Neueste Untersuchungen zeigen, dass die konsequente Ausrichtung auf eine Business-Strategie eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit hat. Im Rahmen zahlreicher Strategieprojekte mussten wir jedoch feststellen, dass viele Unternehmen unbewusst Mischstrategien fahren und damit Wettbewerbsvorteile verschenken. Die konsequente Festlegung und Ausrichtung auf eine Business-Strategie ist elementar und liefert wesentliche Entscheidungsprämissen für das operative Geschäft, beispielweise die Gestaltung der Kernprozesse…