Chinesische Delegation zu Gast bei der Robert Bosch Stiftung

Published by on 29. Apr 2015 in category Kooperationen
Chinesische Delegation zu Gast bei der Robert Bosch Stiftung

Internationaler Dialog über Ländergrenzen hinweg: Eine chinesische Delegation des Shanghai Pudong Institute of Education Development (PIED) reiste am 23.04.2015 zur Robert Bosch Stiftung nach Berlin. Im Mittelpunkt des Treffens standen die Themen Lehrerausbildung in Deutschland und die Vorstellung des Deutschen Schulpreises im Kontext der Aus- und Weiterbildung von chinesischen Lehrern. Die chinesische Delegation des PIED wurde von SEDLÁK & PARTNER begleitet.

Am 23.04.2015 begrüßte die Robert Bosch Stiftung eine siebenköpfige Delegation unseres chinesischen Kooperationspartners Shanghai Pudong Institute of Education Development (PIED) in Berlin. Das PIED ist verantwortlich für die Weiterbildung von mehr als 16.000 Lehrerinnen und Lehrern im Stadtbezirk Pudong, Shanghai. Ziel des Treffens war es, einen Einblick in das deutsche Lehrerausbildungssystem durch den Generalsekretär der Ständigen Konferenz der Kultusminister Herrn Udo Michallik sowie in das Programm des Deutschen Schulpreises zu erhalten, welcher von der Robert Bosch Stiftung 2006 ins Leben gerufen wurde.

Unsere Kooperation mit dem PIED

Seit April 2012 kooperiert SEDLÁK & PARTNER mit dem PIED in einem innovativen Projekt, welches den Anspruch verfolgt, eine gemeinsame Plattform für den internationalen Austausch im Bildungssektor zu entwickeln. PIED, gegründet im Oktober 2004, ist das erste regionale Forschungs- und Fortbildungsinstitut für Pädagogen in China (siehe Kooperation mit dem Shanghai Pudong Institute of Education Development (PIED) und Erstes Pilotprojekt gestartet: E-Learning-Plattform in China).

Seit der Eröffnung unseres Rep. Office in Shanghai am 1. Mai 2011, aus dem 2013 die Tochtergesellschaft „SEDLÁK & PARTNER International Consulting“ wurde, haben wir unsere Präsenz im Wachstumsmarkt China kontinuierlich verstärkt. Unser internationales Team engagiert sich besonders in diversen Projekten, die den Schwerpunkt auf die Aus- und Weiterbildung chinesischer Lehrer legen.

Mit dem Ziel, die Qualität des Unterrichts zu verbessern, die Verbreitung neuer technologischer Unterrichtsmethoden und die Implementierung internationaler Austauschprojekte zu fördern, organisierte SEDLÁK & PARTNER für die chinesische Delegation des Instituts eine Bildungsreise nach Deutschland, um relevante Kontakte kennenzulernen und weitere Erkenntnisse über das deutsche Schulsystem zu gewinnen.

Vortrag zur Lehrerbildung in Deutschland

IMG_1326Udo Michallik, der von 2006 bis 2011 Staatssekretär unter Minister Henry Tesch im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur war, ist seit Oktober 2011 Generalsekretär der Kultusministerkonferenz.

Herr Michallik stellte der chinesischen Delegation die Ausbildungsstufen der Lehrerausbildung in Deutschland vor. Hintergrund: Die Kultusministerkonferenz behandelt nach ihrer Geschäftsordnung „Angelegenheiten der Bildungspolitik, der Hochschul- und Forschungspolitik sowie der Kulturpolitik von überregionaler Bedeutung mit dem Ziel einer gemeinsamen Meinungs- und Willensbildung und der Vertretung gemeinsamer Anliegen“.

Eine wesentliche Aufgabe der Kultusministerkonferenz besteht darin, durch Konsens und Kooperation in ganz Deutschland für die Lernenden, Studierenden, Lehrenden und wissenschaftlich Tätigen das erreichbare Höchstmaß an Mobilität zu sichern, Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse sicherzustellen und die gemeinsamen Interessen der Länder im Bereich Kultur zu vertreten und zu fördern.
Daraus ergeben sich als abgeleitete Aufgaben: die Übereinstimmung oder Vergleichbarkeit von Zeugnissen und Abschlüssen zu vereinbaren, auf die Sicherung von Qualitätsstandards in Schule, Berufsbildung und Hochschule hinzuwirken und die Kooperation von Einrichtungen der Bildung, Wissenschaft und Kultur zu fördern.

Die Deutsche Schulakademie

schulpreisDie Deutsche Schulakademie ist eine bundesweit aktive und unabhängige Institution für Schulentwicklung und Lehrerfortbildung unter der Leitung von Herrn Rösch. Ziel der Akademie ist es, die Modelle ausgezeichneter Schulpraxis aus rund zehn Jahren Deutscher Schulpreis in die Breite der Schullandschaft zu tragen. Unter dem Motto „Dem Lernen Flügel verleihen!“ steht der Deutsche Schulpreis, den die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung im Jahr 2006 ins Leben gerufen haben. Begleitet wird der Deutsche Schulpreis von den Medienpartnern stern und ARD.

Damit ihre Konzepte und Ideen auch für andere Schulen wirksam werden können, brauchen sie öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung. Deshalb haben die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung im Jahr 2006 den Wettbewerb „Der Deutsche Schulpreis“ ins Leben gerufen. Mit dem Preis wollen die Initiatoren pädagogische Leistung würdigen und für die Schulentwicklung in Deutschland insgesamt nutzbar machen.

Der Deutsche Schulpreis fördert mit der Auszeichnung guter Schulen die Vorbildwirkung erfolgreicher Praxisbeispiele und die Innovationsbereitschaft der Schulen in Deutschland. Der Preis würdigt beides, den Weg und die Ergebnisse exzellenter Schulen. Weitere Informationen unter http://schulpreis.bosch-stiftung.de

Aktivitäten von SEDLÁK & PARTNER in China

Im Frühjahr 2013 startete unsere Zusammenarbeit mit der East China Normal University (ECNU). Zusammen mit der ECNU gründeten SEDLÁK & PARTNER das „ECNU-S&P Research Center for ICT-Enabled Systemic Changes and Innovations“ in Shanghai. Weitere Informationen siehe „ECNU-S&P Research Center Shanghai”.

Mit der Errichtung des ECNU-S&P Research Center wurde das Ziel verfolgt, geeignete Konzepte, Modelle, Methoden und Tools zu entwickeln und zu validieren, um im Rahmen von organisationalen Veränderungsprozessen im Schulsektor moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) wirkungsvoll einzusetzen. Insbesondere soll hierbei erforscht werden, welche Veränderungsimpulse mit ICT gegeben werden können, um nachhaltige Kulturveränderungen im Bildungssektor, aber auch in anderen Sektoren, wie z. B. der Wirtschaft und im Gesundheitswesen, zu bewirken. Im nächsten Schritt sollen dann PERFORMANCE SIMULATOREN® als ICT für die Kompetenzmessung und -entwicklung produziert werden, um die Qualifikation von Lehrern signifikant zu erhöhen.

Kostenlose Informationen zu unseren interkulturellen Projekten anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Unternehmen

Position

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ja, ich möchte weitere kostenlose Informationen.
Ja, ich möchte einen Online-Dialog vereinbaren.
Bitte rufen Sie mich an.

Ihre Nachricht

Interessante Links