Erfolgreiche Strategieumsetzung: Wirksamkeit ist nicht mathematisch errechenbar

Published by in category Konzepte
Erfolgreiche Strategieumsetzung: Wirksamkeit ist nicht mathematisch errechenbar

Entscheider benötigen adäquate Instrumente, um die Wirksamkeit eingeleiteter strategischer Maßnahmen vorausschauend steuern zu können. Vielfach beschränken sich Unternehmen jedoch lediglich auf das Monitoring von definierten Maßnahmen.

Was häufig fehlt, ist ein vorrausschauendes Wirksamkeitsmonitoring.

Hierbei kommt es entscheidend darauf an, Beobachtungspunkte zu definieren, an welchen frühzeitig festgemacht werden kann, ob sich die gewünschte Wirkung im Sinne der strategischen Zielsetzung einstellt.

Ebenso ist die Beantwortung der nachfolgenden Frage von wesentlicher Bedeutung, um zu validen Bewertungspunkten zu kommen:

Bei welchen Ergebnisabweichungen entscheiden wir uns, unsere Maßnahmen in Frage zu stellen und abzubrechen, da die Wirksamkeit nicht gegeben ist?  

Antworten hierauf lassen sich nicht mathematisch errechnen; sie erfordern vielmehr eine Annahmen basierte Festlegung.

Ihr Interesse ist geweckt? Lesen Sie mehr zum Thema Wirksamkeitsmonitoring. Oder Sie haben noch Fragen? Dann steht Robert A. Sedlák und sein kompetentes Beraterteam gerne zu Ihrer Verfügung. Vereinbaren Sie am besten gleich einen kostenlosen, persönlichen Online Dialog.

Kostenlose Informationen zum Wirksamkeitsmonitoring anfordern

Ja, ich möchte weitere kostenlose Informationen.
Ja, ich möchte einen Online-Dialog vereinbaren.
Bitte rufen Sie mich an.

Diese Themen könnten Sie interessieren