Deutsche Wirtschaft: Sich auf die nächste Krise einstellen

Published by in category Prognosen

Die deutsche Wirtschaft hat insbesondere an dem chinesischen Konjunkturprogramm partizipiert; im ersten Halbjahr 2011 konnten die Exporte in das Reich der Mitte um 25 % erhöht werden. Knapp 6 % der deutschen Ausfuhren gehen mittlerweile nach China. Jeder, der in China geschäftlich aktiv ist, spürt derzeit deutlich, dass die chinesische Regierung das Wachstum entsprechend des 5 Jahresplans kontrolliert bremst. Dies wird auch Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben.

Die aktuelle Eurokrise wird derzeit mehrheitlich als größtes Risiko gesehen. Wir müssen davon ausgehen, dass die Volatilität und die Unsicherheiten eher wachsen und nicht abnehmen werden.

Wie können sich Unternehmen darauf einstellen? Laufende Projekte zeigen, dass die Selbsterneuerungskraft von Organisationen ein wichtiger Erfolgsfaktor ist, um mit den schnellen und massiven Veränderungen Schritt zu halten. Wenn Sie unsere Forschungsergebnisse zu diesem Thema interessieren, dann fordern Sie bitte weitere Informationen über  www.sedlak-partner.de/prognose2012 bei uns kostenlos ab.

Kostenlose Informationen zum Thema „Change Management anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Unternehmen

Position

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ja, ich möchte weitere kostenlose Informationen.
Ja, ich möchte einen Online-Dialog vereinbaren.
Bitte rufen Sie mich an.

Ihre Nachricht

Interessante Links zum Thema „Change Management“: