Was verstehen wir unter Strategie?

Posted by on Okt 5, 2012 in Konzepte
Was verstehen wir unter Strategie?

Strategie ist eine klare Antwort auf die Frage, wie sich eine Organisation im Markt und im Vergleich zu Wettbewerbern positioniert. Die damit einhergehende Strategieentwicklung ist eine wesentliche, nicht delegierbare Führungsaufgabe im Unternehmen zur Bearbeitung der Differenz zwischen Gegenwart und Zukunft. Hierbei wenden wir uns von der traditionellen Grundüberzeugung der plandeterminierten Unternehmenssteuerung ab und verfolgen die Idee eines ständig laufenden Selbsterneuerungsprozesses. Wir verstehen Organisationen hierbei als hochkomplexe soziale Systeme und berücksichtigen daher bei der Strategieentwicklung die in sozialen Systemen herrschende hohe Dynamik, die vorhandene Selbstbezüglichkeit von Organisationen und die damit verbundene Resistenz gegenüber Veränderungen.

Eine der größten Herausforderungen in einem Strategieentwicklungsprozess ist es, die etablierten Differenzschemata und Beobachtungsraster einer Organisation zu überwinden. Durch Einspeisung der Elemente Variation, Selektion und Re-Stabilisierung in diesen Prozess kann das Unternehmen ständig mit lebenswichtigen Lernanstößen und Impulsen von außen versorgt und diese gezielt und frühzeitig für strategische Weichenstellungen genutzt werden. Strategiearbeit ist somit eine gezielte Intervention zur Reflektion der vorhandenen Hypothesen über den Status und die Entwicklung der für die Organisation relevanten Umwelten und den damit verbundenen Antworten auf Zukunftsfragen. Es wird das Ziel verfolgt, ein attraktives Zukunftsbild für die Organisation zu entwerfen, welches den handelnden Personen in der Organisation Orientierung gibt.

Strategiearbeit umfasst damit einen regelmäßigen Reflexions- und Entscheidungsprozess zur Zukunftsgestaltung und Unsicherheitsbewältigung als gemeinschaftliche Führungsleistung innerhalb des Management-Systems unter Beteiligung von Schlüsselspielern aus der Organisation.

Ergebnis der Strategiearbeit ist die strategische Positionierung des Unternehmens im Markt unter Beantwortung der Fragen

  • In welchen Märkten wollen wir als Unternehmen agieren?
  • Auf welche Zielkundensegmente wollen wir uns fokussieren?
  • Welchen Nutzen wollen wir unseren Kunden bieten?
  • Wie wollen wir uns mit unseren Produkten und Leistungen vom Wettbewerb differenzieren?

Zu einer Strategie gehören zudem die wesentlichen quantitativen strategischen Ziele, die mit der Positionierung erreicht werden sollen und ein Masterplan mit den wesentlichen Stellhebeln und Aktivitäten zur Strategieumsetzung.

ELEMENTE EINES STRATEGIEPROZESSES

  • Geschäftsfeldsegmentierung
    Dies beinhaltet die Identifikation der Geschäftsfelder (Marktsegmente), in denen das Unternehmen agiert, und die kritische Überprüfung der damit verbundenen Ordnungslogik.
  • Relevante Umwelten
    Wir gehen davon aus, dass eine Organisation nie über alle existierenden Informationen verfügt und die Zukunft ungewiss ist. Die relevanten Umwelten müssen dementsprechend selektiert und fortlaufend beobachtet werden, um einer Organisation die notwendigen Impulse von außen zur Selbsterneuerung zu geben.
  • Innovative Kundensegmentierung
    In diesem Schritt gilt es, die unterschiedlichen Bedürfnisse, Verhaltensweisen und daraus resultierenden Nutzenerwartungen der Kunden zu identifizieren und charakteristische Kundencluster zu bilden.
  • Kernkompetenzen
    Bei der Analyse der Kernkompetenzen geht es um die Identifizierung der tief in der Organisation angelegten und über mehrere Jahre entstandenen Fähigkeitsbündel als eine wesentliche Basis der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.
  • Herausforderungen und Kernfragen
    Hier erfolgt die Ableitung der zentralen strategischen Herausforderungen und der damit verbundenen Richtungsfragen. Es kann sich dabei sowohl um die Bewältigung von Bedrohungen als auch das Ausbeuten von Chancen handeln.
  • Strategische Optionen
    Auf Basis vorhandener organisationaler Kernkompetenzen und der erkannten Chancen und Bedrohungen werden strategische Optionen bzw. mögliche Zukunftsentwürfe entwickelt. Eine tragfähige strategische Option muss auf alle erkannten strategischen Herausforderungen und Richtungsfragen antwortfähig sein.
  • Strategische Positionierung und Ziele
    In diesem Schritt werden die vorliegenden Optionsentwürfe in einem gemeinsamen Bewertungs- und Diskussionsprozess gegeneinander abgewogen und die attraktiven Bestandteile genutzt, um ein Zukunftsbild mit Perspektiven zu entwickeln. Somit wird die zukünftige strategische Positionierung im Markt klar auf den Punkt gebracht. Die Richtungsfragen werden beantwortet und die wesentlichen Zielgrößen definiert. Weiterhin werden die Value Propositions für die Zielkundensegmente definiert.
  • Strategy Map, Masterplan und KPIs
    Hier geht es um die Identifizierung wesentlicher Stellhebel zur Umsetzung der strategischen Positionierung und zur Zielerreichung. Zu jedem identifizierten und geprüften Stellhebel werden Maßnahmen abgeleitet und im Masterplan gebündelt. Zudem werden die wesentlichen Führ- und Steuerungsgrößen (KPIs) zur Strategieumsetzung herausgearbeitet.

Wir beraten und begleiten Sie bei der Strategieentwicklung

SEDLÁK & PARTNER berät und begleitet Sie bei Strategieentwicklung und -review. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen, bezogen auf unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Organisationstypen, passend für unterschiedliche Branchen.

Lesen Sie mehr dazu unter unserem Beratungsthema Strategieentwicklung und -review.

Für Fragen steht Ihnen unser kompetentes Beraterteam zur Verfügung. Vereinbaren Sie am besten gleich einen kostenlosen, persönlichen Online-Dialog.

Kostenlose Informationen zur Strategieentwicklung anfordern

Ihr Name (Pflichtfeld)

Firma

Position

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ja, ich möchte kostenlose Informationen.
Ja, ich möchte einen Online-Dialog vereinbaren.
Bitte rufen Sie mich an.

Ihre Nachricht

Leave a Reply

Languages: