Die Organisationskultur als Erfolgsfaktor mobilisieren

Die gelebte Kultur ist die DNA eines Un­ter­nehmens und trägt maß­geb­lich zum Er­folg einer Or­ga­ni­sa­tion bei. Um­struk­tur­ierungs- und Stra­te­gie­pro­zesse können nur er­folg­reich um­ge­setzt werden, wenn Sie die Un­ter­neh­mens­kultur ein­be­ziehen.

Unternehmen sind sich ihrer Kultur oft nicht bewusst. Denn: Sie wird nicht explizit festgelegt, sondern durch die Vergangenheit bestimmt. Verändern sich die Marktbedingungen, erfordert dies von Unternehmen nicht nur eine strategische Neuausrichtung – auch die ureigene Kultur muss den Wandel begleiten. Nur so lässt sich sicherstellen, dass Veränderungsprozesse innerhalb des Unternehmens von der gesamten Belegschaft getragen werden und zum Erfolg führen.

Robert 400x400

Kulturveränderung ist angesagt, wenn die bestehende Unternehmenskultur die organisationale Leistungsfähigkeit einschränkt.

So steigert eine angenehme Arbeitsatmosphäre nachweislich die Leistungsbereitschaft der Beschäftigten, schafft eine offene Kommunikationskultur mit niedrigem Konfliktpotenzial und senkt den Krankenstand. Aber sie spiegelt sich auch in der externen Wahrnehmung wider, verbessert das Betriebsimage und zieht potenzielle Bewerber an.